Mrz
08
2009

Erfahrungsbericht: Lauftagebuch rubiTrack

Kartendarstellung eines Trainingslaufs mit rubiTrack

Software, die sportliche Aktivitäten anschaulich protokolliert, gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Die Lösungen der Sportuhrenhersteller Polar und Garmin sind sehr ordentlich, haben mich persönlich aber nicht überzeugt. Eine interessante Lösung für Mac-Anwender ist rubiTrack.

Wer sich läuferisch verbessern möchte, dem kann ein genaues Protokoll seiner Trainingseinheiten und Wettkämpfe in Verbindung mit einer Sportuhr einen nützlichen Dienst erweisen. rubiTrack ist ein Programm, das diese Aufgabe zuverlässig löst. In den folgenden Absätzen möchte ich Euch meine Erfahrungen mit dem Programm schildern.

Das komplette Interface
Interface: rubiTrack ist wohl das optisch aufwendigste Programm zum Protokollieren sportlicher Aktivitäten. Im Vergleich zu den Konkurrenten wirkt es moderner und stylischer.

Bedienung: Nahezu selbsterklärend. rubiTrack glänzt durch seine intuitive Bedienung. Daten können entweder manuell erfasst werden, oder aber direkt mit der Sportuhr abgeglichen werden. So ließt rubiTrack bei mir jede Trainings- oder Wettkampfeinheit einfach über die Tastaturkombination cmd+y die Daten von meiner Sportuhr. Der Abgleich dauert nur einige Sekunden.

ÜbersichtsfensterProtokolle: Jede Trainingseinheit bekommt in rubiTrack ein kleines Übersichtsfenster mit den wichtigsten Trainingsparametern: Ort und Name der Aktivität (kann manuell eingestellt werden), Datum der Aktivität, Dauer der Aktivität, Distanz, Durchschnittszeit pro Kilometer, Kilometer pro Stunde, Steigungen und Gefälle der Strecke in Metern, durchschnittlicher Puls und verbrauchte Kalorien. Im unteren Bereich des Interfaces werden die Läufe in Runden aufgeteilt und dargestellt. Die Länge der Runden kann man nach persönlichem Geschmack selbst einstellen (250 Meter bis 50 Kilometer).

Rundendarstellung in rubiTrack

Die sportlichen Aktivitäten lassen sich auch in der Kartendarstellung anzeigen. Hier gibt es ingesamt vier verschiedene Möglichkeiten:

Straßenkarte, Topologische Karte, Satellitenbild, Satellitenbild mit Straßen

StraßenkarteTopologische KarteSatellitenbildSatellitenbild mit Straßen

Mit der Maus lassen sich zu allen Punkten oder Strecken innerhalb der Karte Informationen abrufen. Diese werden dann in einem kleinen roten Kasten dargestellt. Siehe Screenshots.

rubiTrack unterstützt folgende Geräte:
- iPhone 3G (mit rubiTrack für iPhone)
- Garmin Forerunner 405 (Direct Sync) (neu)
- Garmin Forerunner 305 (Direct Sync)
- Garmin Forerunner 50 (Direct Sync) (neu)
- Garmin Forerunner 301 (Direct Sync)
- Garmin Forerunner 205 (Direct Sync)
- Garmin Edge 205 (Direct Sync)
- Garmin Edge 305 (Direct Sync)
- Garmin Edge 605 (Direct Sync)
- Garmin Edge 705 (Direct Sync)
- Garmin Oregon (Direct Sync)
- Garmin eTrex Vista (Direct Sync)
- WinTec WBT201 (G-Rays2) (Direct Sync) (neu)
- Nike+iPod (Direct Sync benötigt Disk Modus)
- Amod AGL3080 GPS Tracker (Direct Sync)
- Garmin Colorado (via Dateiimport)
- Suunto X9 (via Dateiimport)
- Suunto X10 (via Dateiimport)

rubiTrack importiert:
- GPX Dateien
- TCX (Garmin Training Center) Dateien
- Sporttracks Fitlog Dateien
- Nike+iPod XML Dateien
- NMEA GPS Log Dateien
- Suunto SDF Dateien

rubiTrack ist zu einem Preis von 29 Euro erhältlich.
Homepage: rubiTrack

Neben der Mac-Version von rubiTrack gibt es noch eine für das iPhone. Allerdings arbeiten die Entwickler noch an dieser Version. Noch ist es nicht möglich, das Lauftagebuch zwischen iPhone und Mac zu synchronisieren. Deshalb erspare ich mir hier jetzt eine genauere Beschreibung der iPhone-Anwendung.

Geschrieben von fippes in: Laufen, News | Tags:,

2 Kommentare »

  • Robert sagt:

    Hallo
    Ich weiss nicht wen ich fragen soll, deshalb probier ichs hier : ))
    Ich habe Rubitrack und folgendes Problem.
    Manchmal nimmt er 2 Tracks von verschiedenen Tagen und macht daraus einen einzigen. Kann man den Track wieder trennen?

    vielen Dank

    Robert

  • U. Klein sagt:

    Hallo!

    Ich habe das gleiche Problem und finde nirgends eine Lösung. Manchmal nimmt der Garmin Forerunner 305 2 Tracks von verschiedenen Tagen und macht daraus einen einzigen. Da ich es nicht täglich schaffe die Tracks auf RubiTrack zu übertragen möchte ich das gerne am Forerunner anders einstellen. Wie geht das? Kann mir jemand helfen?

    Liebe Grüße!

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL


Leave a Reply

Powered by WordPress | Theme: Aeros 2.0 by TheBuckmaker.com